Jugendfeuerwehr Rehberg

Vielen ist die Rehberger Jugendfeuerwehr im Landkreis bekannt und das soll auch so bleiben!

Am 1. März 1989 wurde durch Initiative des damaligen 1. Kommandanten Josef Bloch jun. bei einer Vorstandssitzung unter Beisein des Kreisjugendwartes Josef Bauer ("Simmei"), die Jugendfeuerwehr aus der Taufe gehoben. 

Als neuer Jugendwart hat sich Karl Göttl bereit erklärt, diese verantwortungsvolle Aufgabe zu übernehmen, die er bis heute ausübt. Siet nun über 30 Jahren ist Karl Göttl nicht nur der längste Jugendwart in ganz Bayern, sondern noch dazu auch sehr erfolgreich in seiner Arbeit. 

Zahlreiche erfolge sprechen für sich. Im Landkreis und in Niederbayern ist Karl Göttl mit seiner Jugendtruppe immer um Platz 1 im Rennen. Nur der große Clou auf Landesebene blieb bisher aus. Dort war er mit Platz 4 im Landesentscheid schon fast auf dem Treppchen. Und wenn man ihm glauben schenkt, so bleibt unser Jugendwart noch eine ganze Weile im Amt: "Ich höre erst auf, wenn ich Platz 1 hole und somit zum deutschlandweiten Bundeswettbewerb fahre!". 
Wir drücken alle fest die Daumen, damit Karl Göttl auch weiterhin alle Wettbewerbserfolge -wie im nächsten Bild zu sehen- präsentieren kann: