Chronik

Unsere Wehr wurde offiziell am 26. Dezember 1883 von interessierten Männern (die genaue Anzahl ist nicht belegbar) aus den Ortschaften Rehberg, Unterseilberg und Oberseilberg gegründet. 

Gründungsmitglieder: 

1. Ambros Josef, Bauer, Unterseilberg (Hauptmann)                     
2. Jungwirth Michael, Oberseilberg (Hauptmann-Stellvertreter)     
3. Ambros Matthias, Unterseilberg (Zugführer)                               
4. Haugeneder Johann, Rehberg                                                     
5. Wurm Max, Rehberg                                                                       
6. Ambros Johann, Unterseilberg (Kassier)                                     
7. Stummvoll Josef, Rehberg                                                           
8. Weber Johann, Rehberg                                                              
9. Grünzinger Johann, Unterseilberg (Zeugwart)
10. Lenz Johann, Unterseilberg
11. Potleschak Josef, Unterseilberg
12. Lenz Johann, Unterseilberg
13. Lenz Franz, Unterseilberg
14. Bauer Alois, Oberseilberg
15. Binder Ludwig, Rehberg (Zugführer)
16. Wurm Josef, Rehberg
17. Seibold Max, Rehberg

Die Brandbekämpfung dürfte aber den Gründungsmitgliedern nicht neu gewesen sein, denn aus der Chronik des damaligen Hauptlehrers August Bothschafter heißt es: 
"Schon im Jahre 1830 erkannten die Bewohner von Untergrainet, daß es nächst der Hilfe Gottes unbedingt nötig sei, der Feuersgefahr, dem rasenden Elemente mit wirksamen Waffen zu begegnen. Der Ausfluss dieser Erkenntnis war, daß in 1830 die Gemeinden Untergrainet, Rehberg, Fürholz und Vorderfreundorf gemeinschaftlich eine vierräderige Druckspritze um den Preis von 600 Gulden kauften, welche in Deggendorf gebaut wurde."

Ein Auszug aus der damaligen Festschrift zum 110-jährigen Bestehen gibt der Feuerwehr Rehberg gibt mehr Einblick in ältere und die jüngere Geschichte bis zum Jahre 1994. 

Festschrift 110-jähriges Gründungsfest_FF Rehberg.pdf (38,2 MB)